+49 (0) 5933 523 gs-on@lathen.de
Grundschüler bauen Nistkästen für Vögel

Grundschüler bauen Nistkästen für Vögel

Schülerinnen und Schüler der Grundschule Ober-/Niederlangen bauen zusammen mit ihren Eltern und Großeltern begeistert Nistkästen für Vögel und hängen sie rund um das Schulgebiet herum auf. Die Schulkinder leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz. Nebenbei erhoffen sich die Schülerinnen und Schüler, dass sich so auch Meisen in Schulnähe ansiedeln. Diese sind nämlich die natürlichen Fressfeinde der Eichenprozessionsspinnerlarven. Unterstützt werden sie bei dieser Aktion von Maike Hoberg von der Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland. Sie stellt die Materialien für den Nistkastenbau bereit, begleitet die Aktion und informiert die Schülerschaft darüber, wie wir Menschen dazu beitragen können, Lebensräume der heimischen Tier- und Pflanzenarten zu schützen. Begrüßt wird die Aktion vom Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens sowie den Bürgermeistern der Gemeinden Ober- und Niederlangen. Die Amtsträger machen sich persönlich ein Bild von der Aktion und freuen sich sehr über das Engagement der Langener Grundschüler.  ...

Der Osterhase war da!

Am letzten Schultag vor den Osterferien gab es wieder eine aufregende Aktion für die Kinder: Ostereiersuche für alle! Auf dem Sportplatz waren für alle Schülerinnen und Schüler, für die Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiterinnen mit Namen beschriftete Ostereier versteckt. Alle hatten sehr viel Spaß bei der Suche und sogar in den Klassenräumen wartete noch eine kleine Überraschung auf die Schüler und...

Ein besonderer Besucher

Herr Hooghuis besuchte uns am 4. Juni mit seinem Roboter. Er zeigte ihn uns, weil er ihn bei der Arbeit braucht. Der Roboter heißt Nouw und kann nur Englisch sprechen. Also stellten wir ihm Fragen in Englisch. Er antwortete uns sogar. Das war toll! Man muss allerdings ganz deutlich und laut genug mit ihm sprechen. Nouw konnte sogar Musik spielen und dazu tanzen und wenn er hinfiel, konnte er alleine wieder aufstehen. Wir haben zusammen mit dem Roboter getanzt. Der „Tanz“ hieß Taichi. Er konnte auch Poplieder spielen und dazu tanzen. Das sah lustig aus und hat uns viel Spaß gemacht. Dankeschön Herr...
Im toten Winkel

Im toten Winkel

Wir hatten im Sachunterricht das Thema „Sicher im Verkehr“- die Radfahrprüfung. In diesem Zusammenhang behandelten wir das Thema „Toter Winkel“. Herr Rüther von der Fahrschule Rüther wollte uns mit seinem LKW einmal den „Toten Winkel“ erklären und zeigen.Wir warteten schon gespannt auf den großen LKW der Fahrschule Rüther. Endlich war er da. Zusammen mit der Klasse 3 gingen wir nach draußen zum LKW. Frank Rüther erklärte uns die „Toten Winkel“ beim LKW, das sind die Räume um den  LKW, die der Fahrer auch mit den Spiegeln nicht einsehen kann.Wir markierten mit Hilfe von Hütchen die Toten Winkel. Jeder durfte einmal in den LKW steigen, um selber zu sehen, ob der Fahrer uns im Toten Winkel sehen kann oder nicht. Frank Rüther erklärte uns abschließend auf einem Plakat die Toten Winkel nochmal genau und zeichnete sie ein. In der Pause durften wir unsere Unterschriften unter das Plakat setzen. Wir wissen jetzt, dass wir bei LKW ganz besonders aufpassen müssen, da uns der Fahrer nicht immer sehen kann...

Ausflug nach Papenburg und Surwold

Am 30. Mai unternahmen die Klassen 1 a, 1 b und 2 einen Ausflug. Insgesamt 39 Kinder machten sich ganz aufgeregt auf den Weg. Ein Bus brachte die Kinder der Klassen 1 a und 1 b und ihre Lehrerinnen zum Campingplatz Poggenpoel in Papenburg. Die Klasse 2 und ihre Lehrerin Frau Theisling wurden danach von der Busfahrerin zur Historisch-Ökologischen Bildungsstätte (HÖB) gebracht. Am Campingplatz erwarteten uns schon zwei Mitarbeiterinnen der HÖB, Frauke und Ronja. Gemeinsam gingen wir los. Bald kamen wir schon an die erste Station. Hier durften die Kinder Eicheln verstecken – ganz so, wie es die Eichhörnchen im Herbst auch machen. Der Auftrag an die Mädchen und Jungen war, sich das Versteck gut zu merken. Anschließend machten alle an einem nahegelegenen See eine ausgiebige Frühstückspause. Danach ging es weiter in den Wald hinein. Frauke zeigte uns unterwegs ganz „junge“ Eichen. Das waren wohl die neuen Pflanzen, die aus den Eicheln wuchsen, die das Eichhörnchen im Winter nicht mehr wiedergefunden hatte. Frauke und Ronja führten uns zu einer umgestürzten Birke. Wir konnten gut sehen, dass dieser Baum nur ganz flache Wurzeln hatte. Nicht weit entfernt von der umgestürzten Birke durften alle mit einem großen, schweren Hammer ein Hohlrohr in den weichen Erdboden schlagen. Das war gar nicht so einfach. Die letzten 35 Schläge – wir haben das ganz genau gezählt – hat dann Frauke übernommen.       Mit einem Stemmeisen wurde dann das Rohr wieder aus dem Boden gezogen. Weil das Rohr an einer Seite offen war, konnten wir nun gut die verschiedenen Schichten des Waldbodens sehen. Auf dem Rückweg probierten alle Kinder auch, den Wald nicht...
Klasse! Wir singen

Klasse! Wir singen

Am vergangenen Samstag machten sich alle Schüler, Lehrer und viele Eltern auf den Weg in die Emslandarena nach Lingen. Wochenlang bereiteten sich die Kinder auf das Liederfest des Projektes „Klasse! Wir singen“ im Unterricht vor. Dann war es endlich so weit. Mit vielen anderen Kindern wurden in der Emslandarena alle eingeübten Lieder gemeinsam gesungen. Wir alle hatten sehr viel Spaß und aus dem Publikum gab es viel...