+49 (0) 5933 523 schule-no@t-online.de

Unsere Schulordnung

Stand: November 2016
In unserer Schule leben viele Menschen unter einem Dach. Damit sich alle Kinder und Erwachsenen hier wohl fühlen, gibt es Regeln, an die wir uns alle halten wollen.
  1. Wir verhalten uns unseren Mitmenschen gegenüber so, wie wir selbst behandelt werden möchten! Wir nehmen Rücksicht, sind fair, hilfsbereit und höflich zu allen Personen in der Schule (Mitschüler, Lehrer, Eltern, Schulpersonal) und beim Spielen auf dem Schulhof!
  2. Damit alle erfolgreich lernen können, stören wir nicht den Unterricht und arbeiten mit. Wir halten uns an die Klassenregeln.
  3. Die Benutzung von Handys sowie anderer elektronischer Geräte ist während der gesamten Schulzeit nicht erlaubt. Außerdem dürfen keine gefährlichen Gegenstände mitgebracht werden. Bei Verstößen werden die Geräte und Gegenstände eingesammelt und können am nächsten Schultag von den Eltern abgeholt werden.
  4. Im Gebäude stören Vordrängeln, Herumschubsen, Laufen und Toben die Gemeinschaft. Wir sind vorsichtig und verhalten uns ruhig, besonders in den Regenpausen. Leider ist im Winter das Schneeballwerfen nicht erlaubt. Man könnte jemandem wehtun.
  5. Wir verlassen während des Unterrichts und während der Pausen den Schulhof nicht. Dies gilt auch für die Zeiten des Ganztagsangebotes.
  6. Alle Einrichtungen der Schule – Räume, Toiletten, Möbel, Geräte, Grünanlagen – sind für uns da. Wir gehen sorgfältig damit um!
  7. Eine saubere und ordentliche Schule macht jedem Freude.
    Wir tragen dazu bei, indem wir…   
    • überflüssigen Müll vermeiden!
    • Brotdosen und Trinkflaschen verwenden!
    • Abfälle in den Mülleimer werfen!
    Wir wollen auch an die Umwelt denken und geben uns daher Mühe, verantwortlich mit unserer Umwelt umzugehen. In jeder Klasse ist ein Licht- und Mediendienst eingerichtet.
  8.  An unserer Schule lernen viele unterschiedliche Kinder in einer Gemeinschaft. Deshalb kann es auch zu Meinungsverschiedenheiten kommen. Beschimpfungen, Beleidigungen, Bedrohungen und erst recht körperliche Gewalt gehören nicht in die Schulgemeinschaft!  Wir lassen uns zu nichts überreden, bei dem wir ein schlechtes Gefühl haben und trauen uns auch mal ‚Nein‘ zu sagen. Wir verletzen nicht die Gefühle unserer Mitschülerinnen und Mitschüler.
  9. Probleme gehören zu jeder Gemeinschaft.Bevor wir uns bei der Klassenlehrerin oder bei der Schulleitung beschweren, versuchen wir, das Problem selber friedlich zu lösen oder wir wenden uns an die Pausenengel!
  10. Wenn wir uns nicht an die Regeln halten, gelten folgende Maßnahmen:
    • Eltern bekommen eine telefonische oder schriftliche Nachricht, wenn zu häufig die Regeln nicht beachtet werden.
    • Schaden muss grundsätzlich ersetzt bzw. wiedergutgemacht werden. Es kann Wiedergut­machungsarbeit für die Schul- oder Klassengemeinschaft geleistet werden.
    • Wenn die Schulordnung trotz Hinweis und Warnung missachtet wird, muss grundsätz­lich mit strengen Konsequenzen gerechnet werden. Die Klassenlehrerin entscheidet über geeig­nete Erziehungsmittel. Wird weiter die Schulordnung nicht eingehalten, muss mit Ord­nungsmaßnahmen gerechnet werden.

schulordnung-kinder1 schulordnung-kinder2